Mein Teddy

Da ich ihn als Kind während des Spielens auf Dauer total abgewetzt und verschlissen habe, hat meine Mutter ihn Stück für Stück geflickt. Zuerst eine Borte um den Hals genäht; wahrscheinlich, damit sein Kopf nicht abfällt. Später dann einen Overall mit Frontreißverschluss und Schuhe gestrickt oder gehäkelt, damit der Teddy nicht so nackig aussieht.

Mein Teddy

Einfach nur, weil es schön ist.

Hätte ich Hunde und Kinder, solch ein Schnappschuss wäre wunderschön:

Dogs and Kids

Upside down

Upside down

Online-Handel, der Schmerz im Arsch.

Ja nee, war klar.. :\ Der Ebay-Händler bietet die selbe Mütze in verschiedenen Farben und Mustern zur Auswahl an. Klickt man aber z.B. auf “Schwarz”, erscheint das Foto einer pinkfarbenen Mütze.
Da ist es ja nur folgerichtig, daß er mir eine Weiße schickt, wenn ich eine Schwarz-Weiße bestellt habe. m(
Manchmal vermisse ich bei Ebay einen “Random”-Button.

Und DHL könnte auch mal das – und nur das – tun, wozu man sie beauftragt. Wenn man mir schon die Möglichkeit bietet, als Wunsch-Ablageort das Treppenhaus zu wählen, möchte ich nicht, daß das Päckchen bei meiner Nachbarin abgegeben wird. Scheissegal, ob sie nun dem DHL-Boten die Haustür geöffnet hat, oder nicht!

Tja…

Hmmm, ja, okay. Ich seh’s ein. :\
Mein neuer Winter-Parka ist exakt das gleiche Modell wie mein alter; nur in einer anderen Farbe.
Der hat gar kein anderes, weicheres Teddy-Futter in der Kapuze. Der alte Parka ist einfach unauffällig dreckig! o_0

Selber Schuld, wenn man Second-Hand-Klamotten kauft, und die Reinigung immer wieder hinausschiebt, bis man sie dann wieder anzieht! :P

YEAH!! \o/ Kacke to go!

Hundespaziergang, Wiese vor dem alten Hochbunker an der Straßenkurve, nur drei Schritte auf die dunkle Wiese um es zu vermeiden – aber Glitsch! erwischt! Voll rein. ;)
Ich beschwere mich nicht. Könnte durchaus ein Haufen meines eigenen Hundes gewesen sein. ^^
Im Bad das übliche Programm, erweitert: alter Schraubenzieher mit Klopapier, anschließend die Sohle kräftig mit heißem Wasser über der Badewanne abduschen. Königs-Disziplin: den Stiefel dabei nicht ausziehen. :)

Diese kleinen Bildschirme..

Kacken

2018 – Alles Scheisse!

„Es gibt nichts, was es nicht gibt!“ ist ein alter abgelutschter Spruch. Aber im Zeitalter des unbegrenzten Internets wird er wahrer, als jemals zuvor.
Da kann man dann auch z.B. bei eBay einen Foto-Kalender für 2018 kaufen, der kackende Hunde zeigt:

kleiner Alltags-Mindfuck

Da ich seit ein paar Tagen mies erkältet bin, habe ich nur zur Info mal mein digitales Fieberthermometer hervorgekramt.
Ich hab’s mir dann unter die Achsel geklemmt und nicht in den Mund genommen. Nach der letzten Benutzung habe ich es ganz sicher sehr ordentlich gereinigt – aber ich weiß genau, daß es schon mindestens einmal in einem Hundearsch steckte… ;-)

Der Dunning-Kruger-Effekt

Seitdem ich über den Dunning-Kruger-Effekt gelesen habe, bemerke ich ihn (leider) immer öfter bei Menschen, mit denen ich zu tun habe(n muss).
Das ist nicht wirklich schön, aber immerhin erhellend für mich, weil es meine Einschätzung mancher Menschen ein wenig zurecht rückt.

Da hatte ich z.B. vor ein paar Tagen eine Unterhaltung mit einem Bekannten, der ein extremer Pedant, Klugscheisser und nebenbei überzeugter Apple-User ist. Er kennt sich aus mit Computern, Internet usw…
Unser Gespräch drehte sich um WhatsApp, Privatsphäre, Datenschutz etc. Er sagte dann so etwas wie „Jaa, schon klar – aber da sollte man nicht so paranoid sein. Natürlich haben so große Firmen wie Facebook und Google da ihre Anglorhythmen, mit denen sie..“ BAM! Sorry – what?! Meine Ohren haben sich bei dem Wort „Anglorhythmen“ sofort abgeschaltet.

Tut mir leid – aber der Kandidat hat sich soeben selber disqualifiziert für weitere Gespräche über Computer, Internet und alles Weitere in diesem Themenbereich. Und obendrein hat er auch traurigerweise meine Vorurteile gegenüber verblödeten Apple-Fans bestärkt.

Hunde-Zen

Grüße an westenthor ;)

Liebes Tagebuch..

Heute ist der 25. August. Ich habe soeben erfolgreich die letzten Reste vom Winterfell aus dem Hund gebürstet. Der Sommer kann kommen!
ääh… moment mal… °_0

Der Erbsenzähler in mir sagt:

Ich will ja nicht pingelig sein – aber

Rabatt

Das heißt doch, daß solche Buchungen teilweise bis zur Hälfte teurer werden?

Nützliche Dinge

Mein neuer Rucksack ist wahrhaft königlich:

RAF

„Field Pack Blue, NATO Stock number 8465-99-573-0970″ fasst ca 30 Liter Inhalt, ist bezüglich Taschen super aufgeteilt, extrem robust und wasserabweisend verarbeitet – und trägt sich sehr bequem.

Fake News!

Gespenst

Haariges Leben

Meine Katze und die Fusselbürste… :(
das ist so wie die Titanic und ein Badewannen-Stöpsel
oder ein Hochhaus-Brand und eine Wasserpistole
oder eine Sintflut und ein Teelöffel

Ich sollte sie töten und mir aus ihrem Fell einen Geldbeutel nähen.
Aber dafür ist sie einfach zu niedlich; ich mag sie.

Kein Bier vor vier!

Kein Bier vor vier

Witz des Tages

Heise.de vermeldet:
Facebook will Bezahlfunktion für journalistische Inhalte testen
„Facebook-Nutzer könnten bald zur Kasse gebeten werden, wenn sie journalistische Inhalte lesen möchten: Das soziale Netzwerk will offenbar seine “Instant Articles” um eine Paywall ergänzen, berichtet das Finanzmagazin TheStreet. So bleiben die Nutzer bei Facebook und die Medienhäuser erhalten Geld für ihre Inhalte – beide Seiten profitieren.“

Ich piss mir vor Lachen in die Hose! :D „Facebook“ und „journalistische Inhalte“ in einem Satz!

Immerhin will Facebook seinen Usern zehn dieser „journalistischen Inhalte“ pro Monat gratis spendieren und erst ab dem elften Artikel die Paywall hochziehen. 98% aller durchschnittlichen Facebook-Deppen werden mit zehn „Gratis-Artikeln“ locker ein ganzes Jahr auskommen.

..und in Bad und WC ist alles Okay!

Meldung des WDR:
“Ein rumänischer Lkw-Fahrer hatte seinen Truck auf einem Parkplatz bei Weilerswist geparkt, um dort die Nacht zum Donnerstag (13.07.2017) zu verbringen. Als er vor Fahrtantritt am frühen Morgen sein Fahrzeug kontrollierte, stellte er fest, dass eine hintere Tür zur Ladefläche offen stand.

Während seiner Schlafphase öffneten Unbekannte offenbar diese Tür und räumten insgesamt sechs Paletten ab. Nach Aussage des Fahrers handelte es sich dabei um 500 Kisten mit WC-Steinen.”

Vorurteile

Vor ein paar Wochen dachte ich noch, der wäre hier zu Besuch, aber anscheinend ist er ein neuer Nachbar hier in unserer kleinen Straße, drei Häuser weiter.
Ein schlanker weißer Mittelschicht-Sohn zwischen 20 und 30, blonde Dreadlocks bis zum Arsch, hält eine große Dogge.

Ist mir eigentlich egal wie er aussieht und Hunde mag ich sowieso; besonders große.
Aber dicke Freunde werden wir wohl nicht werden. Der hat mich schon bei unserer ersten Begegnung in der Straße irgendwie misstrauisch, abschätzig, ablehnend angesehen. Ich hab‘ nämlich ’ne Glatze (freiwillig) und trage im Sommer gerne Army-Hosen; wenn’s kälter ist auch gerne schwarze Boots.

Seine Dogge läßt er gerne mal ohne Leine laufen; finde ich gut, würde ich gerne auch öfter mit meinem alten Hund machen. Aber wir leben leider in einer Großstadt mit vielen Autos und vielen anderen Hunden – man sollte seine Grenzen (und seinen Hund) kennen.
Die Dogge ist letztens einen alten, halb blinden Labrador meiner Nachbarn angegangen. Es ist nichts Schlimmes passiert, aber der neue Nachbar war scheinbar (wie man mir erzählte) nicht besonders nett, einsichtig, kooperativ oder so ähnlich.

Ja – ich weiß. Ich habe gewisse Vorurteile gegenüber unserem neuen Nachbarn. Ich weiß..
Aber ich bin mir sicher, daß er zumindest mir gegenüber noch größere Vorurteile hat. Mir, der Glatze mit mit den Army-Klamotten, der seinen großen schwarzen Mischlings-Hund an einer Leine hält.
Warum ich das weiß? Ich bin geschätzt doppelt so alt wie er, und in seinem Alter hatte ich auch recht klare Feindbilder. Die haben sich allerdings im Laufe der Zeit aufgeweicht.