40 Sekunden

Es ist nur eine simple Zahl, ein nüchterner statistischer Wert. Und dennoch hält mir diese Zahl direkt und ungeschminkt vor Augen, daß mit der Menschheit so einiges falsch läuft.

„Falsch läuft“ ist dabei der unbeholfene Versuch, das gesamte Desaster, in dem der heutige Homo Sapiens steckt unter einem Oberbegriff zusammenzufassen: Kriege, Hunger, Unterdrückung, Armut, Umweltzerstörung, Naturkatastrophen, Rassismus, Faschismus, Sexismus, {insert here}-ismus, whatsoever..
Täglich überfluten mich dank Radio, TV und Internet hunderte von Nachrichten über diese Themen. Je nach Quelle mehr oder weniger widersprüchlich, kritisch, detailliert, aktuell. Ich kann mir das nicht alles merken. Will ich auch gar nicht.

Aber daß sich laut WHO durchschnittlich alle 40 Sekunden ein Mensch auf diesem Planeten selbst das Leben nimmt – das kann ich mir merken.
Jährlich sterben weltweit fast eine Million Menschen durch Selbstmord – mehr als durch Krieg und Mord zusammen. Das sagt doch wohl genug über den momentanen Status der Menschheit aus.

P.S.: während du dieses Posting gelesen hast, hat sich wieder jemand umgebracht.