EMail an meinen Hausverwalter

Sehr geehrter Herr XXX,

erfreut nahm ich zur Kenntnis, daß unsere Haustür am vergangenen Montag einen neuen Anstrich erhalten hat. Ein leicht dunkler Mattlack, der die Holzmaserung dieser schönen alten Massivholztür dezent zur Geltung bringt.

Allerdings gibt es da ein kleines Manko.

Der an der Oberkante der Tür angebrachte Bremsmechanismus muß jahreszeitlich bedingt immer wieder ein wenig nachjustiert werden, damit die Tür nicht mit einem lauten Knall zuschlägt oder aber nicht richtig ins Schloss fällt.
Ein mir unbekannter Hausnachbar hat deshalb vor Monaten einen kleinen Zettel ausgedruckt: „Bitte die Tür richtig zuziehen! Danke.“. Dieser Zettel ist von Tesafilm eingerahmt auf der Innenseite der Haustür angebracht.

Wie ich feststellen musste, klebt dieser Zettel nach wie vor an seinem Platz.
Er ist nicht etwa vor dem Anstrich entfernt worden – sondern es wurde fein säuberlich um ihn herum lackiert! Ich kann diese Arbeitsweise (freundlich ausgedrückt) nur als „semiprofessionell“ bezeichnen.

Da ich davon ausgehe, daß diese Lackierung von einer dazu beauftragten Firma durchgeführt wurde, möchte ich höflich um eine kostenfreie Nachbesserung bitten.

mfG, xxx