Bart oder Kloppe!

Die RuhrNachrichten.de vermelden:

Die beiden Geschädigten, 26 und 29 Jahre alt, betraten am frühen Samstagmorgen gegen 6.20 Uhr den Dortmunder Hauptbahnhof, um mit dem Zug zu verreisen. Dass den beiden Vollbart-Trägern unterwegs eine kostenlose Rasur angedroht würde, damit “haben die beiden Geschädigten nicht gerechnet.

Ein Unbekannter, so Sven Bartmann, Sprecher der Bundespolizei, sprang am Nordausgang vor die beiden Männer – und zog unvermittelt einen elektrischen Rasierer. Er habe ihn vor die Gesichter der beiden Dortmunder gehalten und ihnen mit einer Rasur gedroht.

Als sich die zwei weigerten, sich rasieren zu lassen, drohte ihnen der Unbekannte laut Pressemitteilung Schläge an. Die Männer wählten den Polizeinotruf. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Dietrich-Keuning-Haus. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung gegen ihn eingeleitet.