Archiv für April 2018

na gut – es funktioniert. irgendwie..

Nice try

Im Nachgang zu meiner neuen Arbeitslosigkeit dann mal eine erste kleine “Reinigung”.
Ich habe heute zum letzten mal ‚WhatsApp‘ auf meinem “Diensthandy” gestartet und meinen Account, sowie diese App gelöscht.

Den Account hatte ich sowieso nur wegen sozialem Druck erstellt. „Wir brauchen WhatsApp für total wichtige Kommunikation. Da tauschen wir total wichtige Informationen aus, die die Arbeit betreffen!“

Bullshit! Lustige Fotos und Videos, Anscheißerei inklusive Schnappschüssen, Geburtstagsgrüße, kleine Witze… das ist alles, was bei mir ankam. Weg mit der Scheisse!

Nicht mein Tag

Erster Tag meiner Arbeitslosigkeit und ich werde von einem kotzenden Hund im Schlafzimmer geweckt. Bereits während ich schlief hat er heimlich seinen Teppich im Wohnzimmer mit Durchfall verziert; ein wenig fast getrocknete Kotze finde im Bad vor seinem Fressnapf.
Ich habe im März weniger Geld verdient, als ich noch vor ein paar Tagen geschätzt hatte – aber dafür habe ich gestern auf der Arbeit einen ganzen Rucksack voller Lebensmittel geschenkt bekommen, unter anderem 20 Eier.

Na denn mal Frohe Ostern! ;-)

(Und gegen meine aufkeimenden Zahnschmerzen habe ich immerhin noch Ibuprofen im Haus. Einfach mal „positiv denken!“)