Archiv für Mai 2018

History repeating

Diese „Smoothies“, die ja immer noch total im Trend liegen, gab’s übrigens auch schon so um 1990. Damals war ich Zivi im Altenheim und man nannte es „Passierte Kost“.

Passt! :-)

Heute waren meine „Punisher“-Aufkleber im Briefkasten.

Ich habe mir fünf verschiedene Farben bestellt und das jetzt ausgewählte Apfel-grün verleiht meinem kleinen Thinkpad doch gleich eine unglaublich fröhliche, lebensbejahende, freundliche und sympathische Ausstrahlung:

Punisher

Das war echt „grenzwertig“…

DOH! o_0

Heute Nachmittag bei mir Zuhause: ich krieche verschlafen aus dem Bett, werfe die Kaffeemaschine an, gieße meine Zimmerpflanzen und füttere die Tiere.

Zurück auf dem Weg in die Küche Richtung Kaffee höre ich ein Summen, Brummen, irgendwas…

Meine Küche ist recht klein und hat ein Erker-Fenster, in der Zimmerecke davor steht ein Tisch. Auf dem Tisch die Mikrowelle und ein Wasserkocher, darunter drei Kunststoff-Boxen mit Werkzeug und Altpapier, zwei Mülleimer – Chaos pur; quasi „die Schmuddel-Ecke“ meiner Wohnung.

Ich höre immer noch deutlich dieses Brummen, schaue aus den gekippten Küchenfenstern. Nein. Das kommt nicht von Draußen. Es brummt hier direkt vor mir! Die Mikrowelle ist es nicht. Es brummt unter dem Tisch! o_o

Nervös räume ich das Geraffel unter dem Küchentisch zur Seite und stoße hinten an der Wand auf den Mehrfachstecker, an dem die Mikrowelle und der Wasserkocher hängen. Er brummt, dampft und ist heiß! WTF?!
Nachdem ich dann erst mal hektisch den Mehrfachstecker von seinem Verlängerungskabel getrennt hatte, traute ich mich, die Situation näher zu begutachten.

Ich hatte die Pflanze im Erkerfenster etwas zu viel gegossen, das überflüssige Wasser lief von der Fensterbank auf den Küchentisch und von dort direkt in den Mehrfachstecker. Und dort kochte es dann, dampfte und machte Geräusche! oO

Es gab keinen Kurzschluss und es flog auch keine Elektrosicherung raus. Da kochte einfach Wasser in der Steckdose.
Wie in einem billigen Thriller mit „Butterfly-Effect“ und so..