Bankpost 2.0

Ich hab heute beim Online-Banking festgestellt, daß meine Bank mir unter “Mitteilungen” eine Jahressteuerbescheinigung als pdf-Datei bereitgestellt hat.

Das war das erste mal überhaupt, daß ich von einer solchen “Jahressteuerbescheinigung” höre, also habe ich das pdf natürlich runtergeladen und gespannt, aber auch ein kleines bißchen nervös geöffnet.

Na? Wollt ihr auch mal gucken? ^^

Ich hab die pdf-Datei nur zu png konvertiert, um sie hier einbinden zu können und meine persönlichen Daten rechts oben etwas verschleiert, wegen Datenschutz und so, ihr wisst schon…
Alle anderen Angaben habe ich genau so belassen, wie sie mir von der Postbank übermittelt wurden. In dieser Hinsicht habe ich nichts zu verbergen! Man kann es auch als meinen persönlichen finanziellen Transparenzbericht betrachten:

Bankpost

Mal ehrlich Postbank: was soll das?!
Ich bin nur froh, daß solche Kommunikation inzwischen zunehmend ‘digital’ abgewickelt wird. Vor zehn Jahren noch hättet ihr mir wahrscheinlich ein leeres Blatt Papier per Briefpost geschickt.
- Oder vielleicht auch gerade nicht, weil irgendein Sachbearbeiter rechtzeitig bemerkt hätte, daß so was Schwachsinn ist. Das ist wohl eine der Schattenseiten der Digitalisierung im 21. Jahrhundert: man kann automatisiert portofrei Mitteilungen verschicken, die keinerlei Inhalt haben.


0 Antworten auf „Bankpost 2.0“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + neun =